Statuten

Die Kunst? Was ich ohne sie wäre? Ich weiß es nicht. Doch mir graut - seh ich doch was ohne sie Hundert' und Tausende sind!


Statuten der Wiener Beethoven-Gesellschaft

 

§ 1: Name, Sitz und Tätigkeitsbereich

Der im Jahr 1954 gegründete Verein führt den Namen

„Wiener Beethoven-Gesellschaft“.

(1) Er hat seinen Sitz in

Wien 19., Probusgasse 6

und versteht sich als Ansprechpartner für Freunde der Musik Beethovens in Österreich und darüber hinaus in aller Welt.

(2) Die Errichtung von Zweigvereinen ist nicht beabsichtigt.

 

§ 2: Zweck

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt

a) die Werke Beethovens in Konzerten, insbesondere an historischen Stätten und Gedenktagen, zur Aufführung zu bringen;

b) die Errichtung und Erhaltung von Beethoven-Gedenkstätten;

c) die Information Vorort zu Beethovens Leben und Werk;

d) das Sammeln von Beethoven-Autographen sowie Beethoven betreffende Manuskripte, Erstdrucke, Bücher, Druckschriften, Filme, DVDs, Schallplatten, Tonbänder, CDs sowie von Beethoven-Erinnerungsstücken;

e) die Förderung der Beethoven-Forschung und die Publizierung von deren Ergebnissen;

f) die Förderung von besonders begabten Musikstudenten und jungen Musikern.